Ihr Informationsportal rund um den Friseurbesuch

Acrylnägel entfernen auch ohne Aceton: Die fünf besten Tipps

Acrylnägel erfreuen sich großer Beliebtheit und sind für viele Frauen die erste Wahl. Wer brüchige Fingernägel hat, sucht vielfach nach einer adäquaten Lösung, die dennoch zu schönen Nägeln führt. Hier kommen Acrylnägel ins Spiel, die einerseits sehr dünn und andererseits sehr hart daherkommen.

Dadurch sind sie sehr robust und langlebig. Früher oder später sollen die Acrylnägel aber wieder runter, sodass sich die Frage stellt, wie man die widerstandsfähigen Acrylnägel entfernen kann. Vor allem diejenigen, die dabei auf Aceton verzichten möchten, stehen vor einer Herausforderung.

Wer Acrylnägel ohne Aceton entfernen möchte oder generelle Informationen zur Entfernung von Acrylnägeln sucht, erfährt im Folgenden viel Wissenswertes. So kann man sich mitunter den Weg zur Kosmetikerin oder ins Nagelstudio sparen und selbst aktiv werden.

Acrylnägel entfernen: Diese Methoden gibt es

Zunächst sollte man sich mit den verschiedenen Methoden zur Entfernung von Acrylnägeln befassen. Es existieren verschiedene Ansätze, die allesamt darauf abzielen, die Acrylnägel möglichst schonend zu entfernen.

Nachfolgend können sich Interessierte einen ersten Eindruck von den verschiedenen Herangehensweisen verschaffen.

Acrylnägel entfernen mit Nagellackentferner

Nagellackentferner kann nicht nur zur Entfernung von Nagellack verwendet werden, sondern auch bei der Entfernung von Acrylnägeln zum Einsatz kommen. Aceton-haltige Nagellackentferner werden dazu mithilfe getränkter Watte auf den Nagel aufgebracht.

Nach einer gewissen Einwirkzeit verändert der Acrylnagel seine Struktur und lässt sich einfach vom Nagel schieben.

Acrylnägel entfernen mit Aceton

Aceton ist der Klassiker für die Entfernung von Acrylnägeln. Die Aceton-Lösung wird dazu zunächst auf einen Wattebausch aufgebracht. Die getränkte Watte wiederum wird auf den Nagel gedrückt, dort mit beispielsweise Alufolie befestigt und soll dann einige Minuten einwirken.

Sobald der einst feste Acrylnagel eine gummiartige Konsistenz angenommen hat, kann er leicht entfernt werden. Dazu schiebt man die weiche Masse einfach vom Nagel herunter.

Acrylnägel ohne Aceton entfernen: So geht’s

Wer Acrylnägel entfernen möchte, greift typischerweise zu einer Aceton-Lösung oder einem Aceton-haltigen Nagellackentferner. Bei vielen Menschen besteht aber der Wunsch, auf Aceton zu verzichten. Es stellt sich daher die Frage, wie sich Acrylnägel ohne Aceton entfernen lassen.

Im Folgenden finden sich zwei Optionen, die als Alternativen zur klassischen Aceton-Verwendung in Betracht kommen.

Acrylnägel entfernen mit Fräser

Zur Entfernung von Acrylnägeln kann man auch zu einem Fräser oder einer Feile greifen. Damit wird der Kunstnagel mechanisch entfernt, indem er abgefräst beziehungsweise heruntergefeilt wird. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, denn es besteht die Gefahr, den eigentlichen Fingernagel zu beschädigen.

Acrylnägel entfernen im Wasserbad

Wenn es darum geht, Acrylnägel ohne Aceton zu entfernen, hat sich ein warmes Wasserbad bewährt. Die Hände werden dabei für etwa 30 Minuten in Seifenwasser getaucht. Zugleich muss man immer wieder an den Acrylnägeln ziehen und diese bewegen.

Dadurch kann die Seife den Kleber erreichen und lösen, wodurch die Acrylnägel dann einfach abgenommen werden können.

5 Tipps zur Entfernung von Acrylnägeln

Acrylnägel zu entfernen, ist auf verschiedenen Wegen möglich. Zugleich kann es aber herausfordernd sein, schließlich möchte man möglichst schonend vorgehen. Daher besteht vielfach auch der Wunsch nach einem Verzicht auf Aceton. Die folgenden Tipps können hilfreich sein und sollten daher Beachtung finden:

  • Probieren Sie zunächst ein Wasserbad aus!
  • Greifen Sie auf Aceton-freien Nagellackentferner zurück!
  • Versuchen Sie die Acrylnägel mit Zahnseide zu lösen!
  • Wenden Sie auf keinen Fall Gewalt an, um die Acrylnägel zu entfernen!
  • Gönnen Sie Ihren Fingernägeln eine mindestens einwöchige Pause bis Sie erneut Acrylnägel machen lassen!

Warum wollen viele Menschen bei der Entfernung von Acrylnägeln auf Aceton verzichten?

Obwohl Aceton weit verbreitet und das klassische Mittel zur Entfernung von Acrylnägeln ist, wollen viele Menschen darauf verzichten. Im Zuge der Anwendung erfolgt eine Entfettung der Haut. Darüber hinaus können Hautentzündungen entstehen.

Wer empfindlich auf Aceton reagiert oder diesem intensiv ausgesetzt ist, kann auch andere Beschwerden entwickeln. Aceton kann das Wohlbefinden somit auf unterschiedliche Art und Weise beeinträchtigen.

Ein sorgsamer Umgang damit ist daher unerlässlich. Im Zweifelsfall sollte man zur Entfernung künstlicher Nägel auch auf Alternativen zurückgreifen.

Welche Risiken bestehen bei der Entfernung von Acrylnägeln?

Die Entfernung von Acrylnägeln kann mit gewissen Risiken einhergehen. So greift Aceton die Nägel sowie die Haut an. Wer daher zu einem Fräser greift, kann sich allerdings verletzten. Die künstlichen Nägel einfach abzureißen, ist aber auch keine gute Idee und kann erhebliche Schäden anrichten.

Daher sollte man Acrylnägel vorsichtig entfernen und sich für eine schonende Methode entscheiden. Eine adäquate Pflege sollte anschließend unbedingt erfolgen.

Checkliste: So pflegen Sie Ihre Fingernägel nach der Entfernung von Acrylnägeln

Acrylnägel sehen schön aus und sorgen für eine ansprechende Optik, können aber auch die natürlichen Fingernägel belasten. Insbesondere die Entfernung der künstlichen Nägel offenbart die Spuren, sodass es geeigneter Maßnahmen bedarf. Die folgende Checkliste zeigt auf, wie Fingernägel nach der Entfernung von Acrylnägeln gepflegt werden sollten:

  • Hände gründlich waschen
  • Fingernägel mit einer Polierfeile feilen
  • pflegende Cremes oder Öle auftragen

Auf diese Art und Weise werden die Nägel befreit, mit Feuchtigkeit versorgt und erhalten ihren Glanz zurück.

Kosmetik

Wimpernverlängerung: Wissenswertes rund um die Verlängerung der Wimpern

Wer beim Blick in den Spiegel nicht vollends zufrieden ist, sollte einerseits an der Selbstakzeptanz arbeiten, andererseits aber auch Möglichkeiten wahrnehmen, etwas zu verbessern. Wenn beispielswe…

Fingernägel richtig feilen: So geht‘s

Wer Wert auf gepflegte Hände legt, sollte seine Fingernägel feilen und so in Form bringen. Diejenigen, die nicht zwingend ein Nagelstudio oder einen Kosmetiksalon aufsuchen möchten, sondern das Fei…

Augenbrauenfarbe – Wissenswertes rund um das Färben der Augenbrauen

Wer beispielsweise einen Friseursalon aufsucht, denkt vor allem an sein Haarstyling und vergisst mitunter die Augenbrauen. Diese sollten sich aber harmonisch in den Look einfügen und diesen perfekt…
© 2022 Friseur.org • ImpressumDatenschutz