Haarfarben – Vielfalt entdecken und Haare färben

Haarfarben gehören zu den wesentlichen Punkten des Erscheinungsbildes des Menschen und können von Natur aus variieren. Je nach Mischungsverhältnis der Pigmente im Haar können unterschiedlichste Farben aus einer breiten Palette vorkommen. Grundsätzlich kommen die folgenden Haarfarben von Natur aus vor:

  • Schwarz
  • Braun
  • Blond
  • Rot
  • Grau
  • Weiß

Zudem zeigen sich verschiedenste Schattierungen und Nuancen, wodurch die Welt der Haarfarben überaus facettenreich erscheint. Zusätzlich kann das Haarfärben auf eine lange Tradition zurückblicken und wird bereits seit Jahrtausenden praktiziert.

Haarfarben sind somit seit jeher ein wichtiges Thema. In Zeiten des modernen Friseurhandwerks und verschiedenster Haarfärbemittel für die Anwendung zuhause kann jedermann seine Haare färben beziehungsweise färben lassen und so eine umfassende Typveränderung herbeiführen.

Haarfarben als Trend-Erscheinungen

Die natürliche Haarfarbe eines jeden Menschen gehört zu dessen äußerem Erscheinungsbild und macht diesen aus. Das Haarfärben bietet die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen, sodass man die angeborene Haarfarbe nicht hinnehmen muss.

Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass einzelne Haarfarben zuweilen besonders angesagt sind, erscheint es vielen Menschen wichtig, auf die aktuellen Trends zu reagieren. Natürlichkeit ist gegenwärtig ein großes Thema, weshalb braune Haare in sämtlichen Nuancen im Trend liegen. Blond ist zudem immer ein Thema.

Die Welt der Haarfarben – Tönungen, Blondierungen und Colorationen

Wenn es um das Haarfärben geht, liegt Natürlichkeit im Trend, was auf den ersten Blick paradox wirkt. Einerseits sollen Haarfarben natürlich aussehen, andererseits geht es aber darum, die von Natur aus vorgegebene Haarfarbe zu verändern. Wer diesen Versuch unternehmen möchte, kann entweder einen Friseursalon aufsuchen oder die Haare selbst färben.

Für letztere Variante stehen im Handel Produkte aus den folgenden Kategorien zur Auswahl:

  • Coloration
    Durch eine Coloration werden Pigmente in das Haar eingebracht und färben dieses um.
  • Tönung
    Kennzeichnend für eine Tönung ist, dass sich färbende Pigmente um das Haar herum legen.
  • Blondierung
    Im Zuge einer Blondierung werden dem Haar Pigmente entzogen, was zu einem bleichenden Effekt führt.

Natürliche Haarfärbemittel

Haarfärbemittel setzen typischerweise Chemie ein, um die Haarfarbe des Anwenders zu verändern. Die starken Inhaltsstoffe können zwar sehr effektvoll sein, aber auch das Haar sowie die Kopfhaut sehr belasten. Teilweise kommt es zu schweren allergischen Reaktionen.

Natürliche Haarfärbemittel erscheinen daher manchmal als bessere Option und basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen. Hier sind beispielsweise die folgenden Varianten zu nennen:

  • Henna
  • Kaffee
  • Schwarzer Tee
  • Pflanzenhaarfarbe

Wie entstehen natürliche Haarfarben beim Menschen?

Dass jeder Mensch ein Individuum ist, steht außer Frage. Die unterschiedlichen Haarfarben, die von Natur aus vorkommen können, tragen dazu bei. Zuweilen stellt sich dabei die Frage, wie die verschiedenen natürlichen Haarfarben zustandekommen. Ausschlaggebend für die jeweilige Haarfarbe ist das Vorkommen der Pigmente Phäomelanin und Eumelanin in der Faserschicht der Haare.

Während das Phäomelanin das Rot-Gold-Pigment ist, handelt es sich bei dem Eumelanin um ein Schwarz-Braun-Pigment. Die individuelle Haarfarbe ist dann das Resultat aus der jeweiligen Mischung an Pigmenten in der Faserschicht der Haare.

Wissenswert ist in diesem Zusammenhang, dass die Melanine in den Haarfollikeln gebildet werden. Das Verhältnis der verschiedenen Pigmente sorgt für die jeweilige Haarfarbe. Das Erscheinungsbild des Haares wird dahingegen maßgeblich von den farblosen Schuppenzellen beeinflusst. Wenn diese anliegen, hat das Haar eine kräftige Farbe und einen gesunden Glanz.

Durch den Einsatz von Haarfärbemitteln greift man in die natürliche Färbung des Haares ein. Bei nichtoxidativen Mitteln werden die farblosen Schuppen eingefärbt, während oxidative Haarfärbemittel das gesamte Haar durchfärben.

Welche Haarfarben sind besonders weit verbreitet?

Aufgrund der weit verbreiteten und etablierten Kultur des Haarfärbens ergibt sich mitunter ein falsches Bild hinsichtlich der Verteilung der natürlichen Haarfarben. Dass mehr als die Hälfte der Menschheit von Natur aus schwarzes Haar hat, kann somit überraschend sein.

Insgesamt sind drei Viertel aller Menschen dunkelhaarig. Nur rund zwei Prozent der Erwachsenen haben von Natur aus blondes Haar. Mit einem Anteil von nur 1 bis 2 Prozent ist Rothaarigkeit die seltenste Haarfarbe.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Haarfarben aus dem Handel geben den Menschen die Möglichkeit, ihre Haare zu färben und so eine Typveränderung zu durchleben. Wer etwas Neues ausprobieren möchte oder seine individuellen Vorstellungen verwirklichen will, kann mit der richtigen Haarfarbe viel bewirken.

All diejenigen, die sich dafür entscheiden, sollten allerdings einiges beachten und nichts überstürzen. Dementsprechend sollten Interessierte auch den folgenden Tipp aus unserer Redaktion beherzigen.

Unterschätzen Sie natürliche Haarfärbemittel nicht!

Natürliche Haarfärbemittel erscheinen vielen Menschen als perfekte Alternative zur Chemiekeule. So können sie ihre Haare färben, ohne diese mit harter Chemie zu strapazieren.

Verbraucher/innen sollten allerdings wissen, dass auch natürliche Haarfärbemittel ein gewisses Allergiepotenzial bergen. Dass die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind, bedeutet schließlich nicht, dass betreffende Haarfarben vollkommen unbedenklich sind. Stattdessen sollte auch hier ein verantwortungsvoller Umgang stattfinden.

© 2021 Friseur.org • ImpressumDatenschutz