Ihr Informationsportal rund um den Friseurbesuch

Wimpernverlängerung: Wissenswertes rund um die Verlängerung der Wimpern

Wer beim Blick in den Spiegel nicht vollends zufrieden ist, sollte einerseits an der Selbstakzeptanz arbeiten, andererseits aber auch Möglichkeiten wahrnehmen, etwas zu verbessern. Wenn beispielsweise die Wimpern kurz und spärlich erscheinen, kann eine Wimpernverlängerung schnell zu einem guten Ergebnis führen.

Interessierte sollten sich vorab gut informieren und einen gewissen Rechercheaufwand betreiben. Im Folgenden erfahren sie bereits viel Wissenswertes und können sich auf dieser Grundlage ein genaues Bild von den Möglichkeiten einer Wimpernverlängerung machen.

Die verschiedenen Methoden der Wimpernverlängerung

Wer sich die Wimpern verlängern lassen möchte, sollte zunächst den verschiedenen Methoden auf den Grund gehen.

Wenn es eine Wimpernverlängerung sein soll, gibt es die folgenden Optionen:

  • optische Wimpernverlängerung mit Wimperntusche
  • Wimpernwachstum mit Wimpernserum anregen
  • falsche Wimpern
  • Wimpernextensions

Es gibt folglich sehr unterschiedliche Vorgehensweisen, die für eine Wimpernverlängerung sorgen sollen. Interessierte sollten sich eingehend informieren und die Methoden vergleichen.

Online kann man Beispielbilder studieren und sich so einen Überblick verschaffen. Ansonsten kann auch eine professionelle Beratung sehr aufschlussreich sein.

Die Besonderheiten einer dauerhaften Wimpernverlängerung

Eine Verlängerung der Wimpern ist immer dann angezeigt, wenn man sich lange und dichte Wimpern wünscht, obwohl man diese nicht von Natur aus hat. Wer sich einen faszinierenden Augenaufschlag wünscht und auf ein dramatisches Augen-Make-up steht, liegt mit künstlichen Wimpern goldrichtig.

Diese werden am Wimpernkranz befestigt und haben somit einen sofortigen Effekt. Dieser hält allerdings für gewöhnlich nur für einen Tag an.

Es gibt aber auch die Möglichkeit einer dauerhaften Wimpernverlängerung. Hier kommen sogenannte Lash Extensions zum Einsatz. Einzelne künstliche Wimpern werden dazu auf die eigenen Wimpern am oberen Wimpernkranz geklebt.

Dadurch erscheinen die Wimpern nicht nur länger, sondern auch deutlich dichter. Folglich kann man die Vorgehensweise auch als Wimpernverdichtung bezeichnen. Nach ein paar Wochen muss das Ganze wieder aufgefrischt werden.

Wimpern selbst verlängern: So geht’s

Wimpernstudios und Schönheitssalons bieten professionelle Wimpernverlängerungen an.

Im Handel sind allerdings auch alle Utensilien erhältlich, sodass man die Wimpern selbst verlängern kann. Künstliche Wimpern, Wimpernzangen, Wimperntusche, Pinzette und speziellen Kleber bekommt man in der Drogerie.

Damit die Wimpernverlängerung in Eigenregie gelingt, sollte man genau nach Anleitung vorgehen. In der Regel müssen die folgenden Schritte befolgt werden:

  • Augenpartie und Wimpern reinigen
  • erforderliche Utensilien bereitlegen
  • Wimpernkleber auf einen kleinen Teller aufbringen
  • Wimpern in den Kleber tauchen
  • Kleber für wenige Sekunden leicht antrocknen lassen
  • Wimpern wie gewünscht positionieren
  • Wimpern vorsichtig kämmen
  • Kleber trocknen lassen

5 Tipps für lange Wimpern

Vor allem Frauen wünschen sich häufig lange Wimpern für einen perfekten Augenaufschlag.

Die folgenden Tipps sollten sie dabei beherzigen, um die Basis für lange Wimpern zu schaffen:

  • Ernähren Sie sich ausgewogen und gesund!
  • Fördern Sie das Wimpernwachstum mit Hausmitteln!
  • Lassen Sie einen außergewöhnlichen Haarausfall medizinisch abklären!
  • Massieren Sie Ihre Augenlider regelmäßig!
  • Nutzen Sie gegebenenfalls die Möglichkeit einer Wimpernverlängerung!

Checkliste: Das macht gute Anbieter in Sachen Wimpernverlängerung aus

All diejenigen, die sich längere Wimpern wünschen und die Wimpernverlängerung erfahrenen Profis überlassen möchten, sollten sicherstellen, dass sie sich in die richtigen Hände begeben.

Die folgende Checkliste macht auf die wesentlichen Punkte aufmerksam und hilft, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Werden die folgenden Kriterien erfüllt, kann man sich ruhigen Gewissens die Wimpern verlängern lassen:

  • umfangreiche Erfahrungen
  • fundierte Qualifikationen
  • positive Bewertungen
  • hohe Beratungsqualität
  • ansprechendes Ambiente
  • aussagekräftige Referenzen
  • faire Preise

Wo kann man sich die Wimpern verlängern lassen?

Interessierte an einer Wimpernverlängerung sollten wissen, worauf sie bei der Auswahl eines Anbieters achten sollten.

Zudem stellen sie sich aber auch die Frage, wo sie sich die Wimpern verlängern lassen können. In der Regel gibt es hier die folgenden Optionen:

  • Kosmetiksalons
  • Friseursalons
  • Wimpernstudios

Wie lange hält eine Wimpernverlängerung?

Die Haltbarkeit einer Wimpernverlängerung hängt von verschiedenen Faktoren ab.

In der Regel sollte man von bis zu zwei Monaten ausgehen. Teilweise fallen die künstlichen Wimpern aber bereits nach zwei bis vier Wochen allmählich aus. Daher sollte man für ein gleichbleibendes Ergebnis regelmäßige Behandlungen einplanen.

Was kostet eine Wimpernverlängerung?

Die Kosten einer professionellen Wimpernverlängerung variieren je nach Anbieter und Methode.

Üblicherweise sollte man zwischen 80 und 300 Euro für eine Behandlung einkalkulieren. Die Anbieter kommunizieren ihre Preise aber in der Regel sehr transparent, sodass man sich leicht einen Überblick verschaffen und die Preise vergleichen kann.

Kosmetik

Fingernägel richtig feilen: So geht‘s

Wer Wert auf gepflegte Hände legt, sollte seine Fingernägel feilen und so in Form bringen. Diejenigen, die nicht zwingend ein Nagelstudio oder einen Kosmetiksalon aufsuchen möchten, sondern das Fei…

Maniküre

Eine intensive Haar- und Körperpflege gehört für die meisten Menschen zur täglichen Routine und schafft die Basis für ein positives Körpergefühl. Die Hände sind darin zwar inbegriffen und werden au…

Acrylnägel selbst machen: Die fünf besten Tipps

Viele Frauen, die sich gepflegte Hände wünschen und dabei auf künstliche Fingernägel setzen, wollen Acrylnägel selbst machen. So sparen sie sich den Weg ins Nagel- oder Kosmetikstudio und können zu…
© 2022 Friseur.org • ImpressumDatenschutz