Maniküre

Eine intensive Haar- und Körperpflege gehört für die meisten Menschen zur täglichen Routine und schafft die Basis für ein positives Körpergefühl. Die Hände sind darin zwar inbegriffen und werden auch mehrmals täglich gewaschen, mit einer Maniküre ist dies aber nicht zu vergleichen. In Anbetracht der Tatsache, dass die Hände als Aushängeschild des gesamten Körpers gelten und zudem ständig im Einsatz sind, sollte man diesen aber hin und wieder etwas Wellness gönnen und beispielsweise zur Maniküre gehen.

Wer sich nun erst einmal fragt, worum es dabei konkret geht, sollte der Definition des Begriffs auf den Grund gehen. Der Begriff Maniküre leitet sich von dem lateinischen Wort Manus ab, das im Deutschen mit Hand übersetzt werden kann. Hinter der Maniküre verbirgt sich somit nichts anderes als die Handpflege. Gemeint sind damit kosmetische und pflegende Behandlungen der Hände.

Insbesondere für Frauen, aber auch für viele Männer sind gepflegte Hände ein absolutes Muss und essentiell für ein positives Erscheinungsbild. Hier auf Friseur.org können sich Interessierte nicht nur in Sachen Haare informieren, sondern erfahren im Folgenden auch Wissenswertes rund um die Maniküre. Es lohnt sich, etwas zu recherchieren, denn so gewinnt man einen guten Eindruck und weiß beim nächsten Besuch im Nagelstudio ganz genau, was man möchte.

Das macht eine professionelle Maniküre aus und unterscheidet sie von reiner Nagelpflege

Nun stellt sich zuweilen die Frage, was eine professionelle Maniküre ausmacht und inwiefern diese von der reinen Nagelpflege abzugrenzen ist. Es ist festzuhalten, dass die Maniküre die Pflege der gesamten Hände umfasst und somit auch die Nagelpflege beinhaltet, die dementsprechend lediglich einen kleinen Teilbereich der Handpflege ausmacht. Die Maniküre ist somit weitaus mehr als eine bloße Nagelpflege.

Die Fingernägel finden hier ohne Frage Beachtung, doch das Spektrum der angebotenen Leistungen präsentiert sich in einem guten Nagelstudio als deutlich breiter gefächert. Neben Nagelstudios sind auch Kosmetikstudios diesbezüglich lohnende Adressen und offerieren ihren Kundinnen und Kunden eine professionelle Maniküre. Auch in so manchem Friseursalon stehen derartige Zusatzleistungen zur Auswahl, so dass man hier rundum verwöhnt wird.

Grundsätzlich sollte eine professionelle Maniküre stets von entsprechenden Profis durchgeführt werden. Dabei kann es sich um Friseure mit Zusatzausbildung, Nageldesigner oder auch Kosmetiker handeln. Diese sind Experten in Sachen Beauty und sollten die Handgriffe beherrschen, denn nur so kann man sich als Kundin beziehungsweise Kunde fallen lassen und die Maniküre voller Vertrauen in die Fähigkeiten genießen.

Typische Leistungen im Rahmen einer professionellen Maniküre

Dass es sich bei der Maniküre um eine professionelle Handpflege handelt, wird anhand der Definition des Begriffs rasch deutlich und dürfte den meisten Menschen bewusst sein. Wie eine Maniküre-Behandlung abläuft und was darin enthalten ist, wirft dahingegen immer wieder Fragen auf. Zum besseren Verständnis gibt es nun im Folgenden eine kurze Übersicht über die typischen Leistungen im Rahmen einer Maniküre:

  • Handbad
    Zunächst erfolgt ein wohlig warmes Handbad, durch das die Hände und Nägel auf die folgende Maniküre vorbereitet werden. Das Bad geht mit einer intensiven Reinigung einher und schafft so die perfekte Basis.
  • Schneiden und Feilen der Fingernägel
    Die Fingernägel werden im Rahmen der Maniküre in Form gebracht und dazu geschnitten und gefeilt. Zudem wird sich auch um die Nagelhaut gekümmert.
  • Lackieren und Polieren der Fingernägel
    Die Politur der Fingernägel und/oder das Aufbringen von Nagellack sind weitere typische Leistungen der Maniküre und sorgen für die Pflege und Verschönerung der Fingernägel.
  • Auftragen von Handcreme
    Bei der Maniküre werden nicht nur die Nägel, sondern die gesamten Hände gepflegt, schließlich soll es sich nicht nur um eine bloße Nagelpflege handeln. Folglich werden die Hände mit speziellen Handcremes gepflegt, um ein gepflegtes und geschmeidiges Hautgefühl zu erreichen.
  • Massage der Hände
    Eine professionelle Maniküre hat das Ziel, dem Kunden beziehungsweise der Kundin zu gepflegten und schönen Händen zu verhelfen. Die Entspannung während der Behandlung darf allerdings auch nicht zu kurz kommen, weshalb vielfach eine intensive Handmassage inbegriffen ist.
  • Paraffinbad
    Wenn es um die typischen Behandlungen im Rahmen der Maniküre geht, darf das Paraffinbad auf keinen Fall unerwähnt bleiben. Das erwärmte Paraffin weist eine wachsartige Konsistenz auf. Darin werden die Hände immer wieder eingetaucht, so dass die Substanz in mehreren Schichten die Haut umgibt. So entstehen wachsartige Handschuhe, die Wärme ausstrahlen und zugleich die Hände pflegen. Nach einer gewissen Einwirkzeit können die Paraffin-Handschuhe einfach abgezogen werden.

Je nach Nagelstudio beziehungsweise Kosmetikstudio kann der Umfang einer klassischen Maniküre-Behandlung durchaus variieren. Daher sollte man sich nach den inkludierten Leistungen erkundigen und vorab auch erfragen, ob man einzelne Leistungen optional hinzubuchen kann. Auf diese Art und Weise entsteht ein Komplettpaket für die Handpflege, das keine Wünsche offen lässt.

Nageldesign als Ergänzung der Maniküre

Eine grundlegende Nagelpflege ist bei der Maniküre typischerweise inbegriffen, reicht einigen Damen aber nicht aus. Fans von Nail Art betrachten ihre Fingernägel zuweilen als Flächen zur künstlerischen Gestaltung und wünschen sich dementsprechend ein ansprechendes Nageldesign. Dieses kann zusätzlich zur eigentlichen Maniküre gebucht werden und so den Besuch im Nagelstudio perfektionieren. Die auffällig gestalteten Nägel lenken im Alltag den Blick auf die Hände, die unbedingt gepflegt sein sollten, um einen rundum gelungenen Gesamteindruck zu ergeben. Während das Nageldesign im Rahmen einer Maniküre-Behandlung optional ist, sollte vor einem Nageldesign stets eine intensive Handpflege stattfinden.

Maniküre als Wellness für die Hände

Wenn keine Zeit für Urlaub zur Verfügung steht, man aber dennoch eine kleine Auszeit braucht, ist eine professionelle Maniküre stets eine gute Wahl. So tut man etwas für sich selbst und kann spätestens bei der Handmassage absolut entspannen. Das wohlige Gefühl, für die die Handpflege sorgt, ist nicht nur Wellness für die oftmals strapazierten Hände, sondern für den ganzen Körper und Geist. Während der Maniküre-Behandlung kann man einfach einmal abschalten und nur genießen. Im stressigen Alltag kommt dies leider häufig zu kurz. Aus diesem Grund ist es ratsam, regelmäßige Maniküre-Termine zur Routine werden zu lassen. Schöne Hände und Nägel sind zudem das Ergebnis der Maniküre, die sich somit in jeglicher Hinsicht lohnt.

Die Kosten einer Maniküre-Behandlung

Der Besuch bei der Maniküre ist überaus wohltuend und leistet einen wesentlichen Beitrag zum eigenen Wohlbefinden. Daher sollte man im Allgemeinen nicht davor zurückscheuen, etwas Geld in die Handpflege zu investieren. Nichtsdestotrotz stellt sich die Frage, welche Kosten mit einer professionellen Maniküre einhergehen. Je nach Nagel- beziehungsweise Kosmetikstudio und Umfang der Leistungen kann es hier immense Unterschiede geben.

Eine Basis-Maniküre als Vorbereitung auf das gewünschte Nageldesign kann bereits ab 5 Euro verfügbar sein. Wenn es aber etwas aufwendiger und luxuriöser sein darf, kann die Maniküre durchaus mit 50 Euro, 100 Euro oder mehr zu Buche schlagen. Die Preislisten der Anbieter geben stets Auskunft über die jeweils entstehenden Kosten, so dass man nicht die Katze im Sack kaufen muss, sondern vorab weiß, worauf man sich in finanzieller Hinsicht einlässt.

Das kann man selbst für gepflegte Hände und Nägel tun

Kostengründe oder auch Bequemlichkeit sind zuweilen die Gründe dafür, dass man sich selbst an einer Maniküre versucht. Im Handel ist jegliches Equipment frei erhältlich, so dass man seine eigenen vier Wände problemlos in ein privates Nagelstudio verwandeln kann.

Man selbst bleibt allerdings Laie und kann kaum mit einer geschulten Kosmetikerin oder einem erfahrenen Nageldesigner mithalten. Außerdem bleibt die Entspannung bei einer Maniküre in Eigenregie notgedrungen auf der Strecke, da man selbst aktiv werden muss und sich nicht einfach zurücklehnen kann.

Wenn es um eine professionelle Handpflege mit hohem Wellness-Faktor geht, ist man somit im Kosmetikstudio oder Nagelstudio besser aufgehoben. Zwischendurch und im Rahmen der täglichen Routine kann man aber dennoch etwas für schöne Hände und Nägel tun. Hin und wieder ein Handbad und pflegende Cremes sind hier zu nennen und müssen nicht zwingend von einem Profi durchgeführt werden.

Friseur.org als Online-Portal rund um die Maniküre

Auf Friseur.org geht es, anders als man vermuten könnte, nicht nur um Frisuren und Haartrends, sondern auch um andere Themen aus dem Beauty-Bereich. Da die Hände eines der Aushängeschilder eines jeden Menschen sind, darf die Maniküre hier auf keinen Fall fehlen.

Umfangreiches Fachwissen speziell für Laien, die nach Tipps und Tricks zur Maniküre suchen und sich in die Hände eines wahren Profis begeben möchten, stehen hier online zur Verfügung und machen Friseur.org zu einer lohnenden Adresse im Internet, wenn es um Schönheit und Körperpflege geht. Das Nageldesign im Speziellen wird ebenfalls genauer beleuchtet, wobei auch die Pediküre in keiner Weise vernachlässigt wird, schließlich findet man hier auf Friseur.org auch detaillierte Informationen rund um die Fußpflege.

All diejenigen, die Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild legen und die Möglichkeiten der Online-Recherche bestmöglich nutzen möchten, sind hier folglich an der richtigen Adresse. Dies gilt zuweilen auch für Fachkräfte aus dem Beauty-Bereich, die ihren Horizont erweitern und auch über den Tellerrand hinaus schauen wollen. Auf Friseur.org eröffnet sich ihnen die ganze Welt der Schönheitspflege in all ihren Facetten.

© 2021 Friseur.org • ImpressumDatenschutz